PATIENTENINFO

Sollte bei Ihnen ein ambulanter Eingriff in Narkose geplant sein, haben Sie von Ihrem Arzt die nötigen Unterlagen für die Narkose bereits erhalten. Bitte lesen Sie den Aufklärungsbogen gut durch und füllen sie den Narkosefragebogen vollständig aus. Ich werde mich frühzeitig mit Ihnen in Verbindung setzen, um einerseits das Narkose-Aufklärungsgespräch zu machen und andererseits abzuklären, ob noch irgendwelche Befunde benötigt werden.

ECKPUNKTE FÜR EINE ERFOLGREICHE ANÄSTHESIE

kalender-symbol-icon
Ihr Eingriffsraum ist innerhalb kürzester Zeit ohne den Ordinationsbetrieb zu irritieren bereit um ambulante Operationen in Narkose durchzuführen. Durch moderne Narkosetechnik und ultra-kurzwirksame Medikamente können Umlagerungszeiten auf ca. 10 – 15 Minuten verkürzt werden. Wir sind heute in der Lage bei ausgesuchten Operationen die Aufwachphase auf 1-2 Stunden zu verkürzen, sodass die Patienten innerhalb kürzester Zeit die Ordination verlassen können.
wichtig-symbol-icon-rufezeichen
Ihr Eingriffsraum ist innerhalb kürzester Zeit ohne den Ordinationsbetrieb zu irritieren bereit um ambulante Operationen in Narkose durchzuführen. Durch moderne Narkosetechnik und ultra-kurzwirksame Medikamente können Umlagerungszeiten auf ca. 10 – 15 Minuten verkürzt werden. Wir sind heute in der Lage bei ausgesuchten Operationen die Aufwachphase auf 1-2 Stunden zu verkürzen, sodass die Patienten innerhalb kürzester Zeit die Ordination verlassen können.
mobile-anasthesie-vorbereitung-formular-icon
Bei Terminvereinbarung werden die Kontaktdaten des Patienten an uns übergeben und die Narkosetauglichkeit und ggf. weitere Untersuchungen besprochen.
mobile-anaesthesie-nachsorge
In der postoperativen Phase werden die Patienten von uns betreut. Sie erhalten eine Notfallhandynummer und es besteht eine “Ärztliche 24h Erreichbarkeit.”

ABLAUF

Um den Ablauf für Sie so angenehm als möglich zu gestalten, sollten sie zum vereinbarten OP Termin pünktlich erscheinen um keine unnötigen Wartezeiten oder Verschiebungen zu verursachen.

Bei einer Vollnarkose wird durch verschiedene Medikamente ein tiefschlafähnlicher Zustand herbeigeführt. Charakteristisch ist hierfür ein Ausschalten des Bewusstseins und eine völlige Unterdrückung des Schmerzempfindens. Die fehlenden Schutzreflexe und unterdrückte Atemfunktion werden mit verschiedenen Hilfsmitteln unterstützt und sichergestellt.

WICHTIG

Bitte 6 Stunden vor dem Eingriff nichts essen, 2 Stunden vorher nichts trinken!

Bei einer Vollnarkose wird durch verschiedene Medikamente ein tiefschlafähnlicher Zustand herbeigeführt. Charakteristisch ist hierfür ein Ausschalten des Bewusstseins und eine völlige Unterdrückung des Schmerzempfindens. Die fehlenden Schutzreflexe und unterdrückte Atemfunktion werden mit verschiedenen Hilfsmitteln unterstützt und sichergestellt.

VORAUSSETZUNG

Sie sollten gesund sein, durch die Nase frei atmen können, kein Fieber und keinen Husten haben.

Bei einer Vollnarkose wird durch verschiedene Medikamente ein tiefschlafähnlicher Zustand herbeigeführt. Charakteristisch ist hierfür ein Ausschalten des Bewusstseins und eine völlige Unterdrückung des Schmerzempfindens. Die fehlenden Schutzreflexe und unterdrückte Atemfunktion werden mit verschiedenen Hilfsmitteln unterstützt und sichergestellt.

BEGLEITPERSON

Nehmen Sie immer eine Begleitperson Ihres Vertrauens mit, welche Sie dann auch wieder abholt. Bei Kindern und geistig retardierten Patienten ist die Anwesenheit einer Begleitperson präoperativ unbedingt notwendig.

Bei einer Vollnarkose wird durch verschiedene Medikamente ein tiefschlafähnlicher Zustand herbeigeführt. Charakteristisch ist hierfür ein Ausschalten des Bewusstseins und eine völlige Unterdrückung des Schmerzempfindens. Die fehlenden Schutzreflexe und unterdrückte Atemfunktion werden mit verschiedenen Hilfsmitteln unterstützt und sichergestellt.

AUFKLÄRUNGSGESPRÄCH

AUFKLÄRUNGS-
GESPRÄCH

Um die Narkosetauglichkeit zu überprüfen, um Vor und Nachteile der verschiedenen Narkoseverfahren zu erläutern wird ein ausführliches Aufklärungsgespräch zwischen Ihnen und Ihrem Anästhesisten benötigt.

UNTERLAGEN

Hier können Sie die Unterlagen zur Aufklärung und Vorbereitung auf die Operation downloaden und ausdrucken.

Merkblatt für
ambulante Anästhesie

Narkose
Fragebogen

Narkose
Aufklärungsbogen

UNSERE PARTNER

Dr. Fabian Erler

6020 Innsbruck

DDR. Günther Wiesner

6020 Innsbruck

Dr. Lars Heidenreich

6020 Innsbruck

Dr. Peter Santoro

6020 Innsbruck

Dr. Reinhold Erler

6020 Innsbruck

Dr. Tobias Auer

6020 Innsbruck

Priv. Doz. Dr. Stefan Riml

6073 Sistrans

Dr. Daniel Platzer

6060 Hall in Tirol

Dr. Nico Schmitt

6060 Hall in Tirol

Dr. Stephanie Müller

6060 Hall in Tirol

Dr. Lena Foradori

6060 Hall in Tirol

Dr. Annemarie Stolz

6111 Volders

Dr. Simon Schöpf

6130 Volders/Schwaz

Dr. Alexander Gruber

6130 Schwaz

Dr. Martin Keiler

6130 Schwaz

Priv. Doz. Dr. Michael Hubalek

6130 Schwaz

Dr. Sebastian Skwara

6322 Kirchbichl

Dr. Dinah Fräßle-Fuchs

5020 Salzburg

Dott. Frank John
6380 St. Johann i.T
Dr. Veronika Vilimek

6845 Hohenems

Dr. Borislav Christof

6845 Hohenems

Dr. Julia Cordin

6141 Obermieming

DDR. Günther Wiesner
6020 Innsbruck
Website
Dr. Lars Heidenreich
6020 Innsbruck
Website
Dr. Peter Santoro
6020 Innsbruck
Website
Dr. Reinhold Erler
6020 Innsbruck
Website
Dr. Tobias Auer
6020 Innsbruck
Website
Priv. Doz. Dr. Stefan Riml
6073 Sistrans
Website
Dr. Daniel Platzer
6060 Hall in Tirol
Website
Dr. Nico Schmitt
6060 Hall in Tirol
Website
Dr. Stephanie Müller
6060 Hall in Tirol
Website
Dr. Lena Foradori
6060 Hall in Tirol
Website
Dr. Annemarie Stolz
6111 Volders
Website
Dr. Simon Schöpf
6130 Schwaz/Volders
Website
Dr. Alexander Gruber
6130 Schwaz
Website
Dr. Martin Keiler
6130 Schwaz
Website
Priv. Doz. Dr. Michael Hubalek
6130 Schwaz
Website
Dr. Sebastian Skwara
6322 Kirchbichl
Website
Dr. Dinah Fräßle-Fuchs
5020 Salzburg
Website
Dott. Frank John
6380 St. Johann i.T
Website
Dr. Veronika Vilimek
6845 Hohenems
Website
Dr. Borislav Christof
6845 Hohenems
Website
Dr. Julia Cordin
6141 Obermieming
Website
Previous slide
Next slide